HomeНаука и техникаRelated VideosMore From: GEOMAR Kiel

BIOACID Wissenschaftsporträt: Lennart Bach

0 ratings | 334 views
Ein winziger Organismus, der mit dem bloßen Auge kaum zu erkennen – und doch vom Weltraum aus zu sehen ist, beschäftigt Lennart Bach, Meeresbiologe am GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel. Emiliania huxleyi heißt die einzellige Kalkalge, die im Mittelpunkt seiner Forschung steht. Sie ist ein echtes Klimagenie: Ihre Kalkplättchen transportieren organisches Material von der Oberfläche in die Tiefe des Ozeans und regulieren die Kohlendioxid-Konzentration in der Atmosphäre. Einem Gas, das sie freisetzt – und das den typischen Meeresgeruch ausmacht – wird eine kühlende Wirkung im Klimasystem zugeschrieben. Experimente haben gezeigt, dass sich der Einzeller per Evolution bis zu einem gewissen Grad an Ozeanversauerung anpassen kann. Doch in ihrer natürlichen Umgebung hat die Alge bei erhöhten Kohlendioxid-Konzentrationen keine Chance, sich gegen Konkurrenten zu behaupten. Trotzdem sagt Lennart Bach mit Blick auf Emilianias Zukunft: „Der Organismus hat uns schon sehr häufig überrascht. Also wäre es nicht verwunderlich, wenn es am Ende doch anders käme...“ Die BIOACID-Wissenschaftsporträts ergänzen eine Foto-Ausstellung zur Ozeanversauerung, die im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2016*17 – Meere und Ozeane vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird. Weitere Informationen: www.bioacid.de www.oceanacidification.de Kamera und Schnitt Maarten van Rouveroy van Nieuwaal Produzentin Maike Nicolai Zusätzliches Archivmaterial Jacques Descloitres & Jeff schmaltz, MODIS Rapid Response Team, NASA/GSFC Christian Howe, Submaris Maike Nicolai, GEOMAR REM-Labor, Institut für Geowissenschaften, Universität Kiel BIOACID 2017
Html code for embedding videos on your blog
Text Comments (0)

Would you like to comment?

Join YouTube for a free account, or sign in if you are already a member.